Saison-Abschluss im ADAC Junior Cup
Saison-Abschluss im ADAC Junior Cup

Lena Eilers erlebt "Extreme des Motorsports" München/ Wiesmoor: Bereits im ersten Jahr ihrer...

Weiterlesen...
Rennteam Eilers startet in Assen mit „5 Rädern“
Rennteam Eilers startet in Assen mit „5 Rädern“

Erstmalig gemeinsamer Auftritt von Vater und Tochter Wiesmoor/Assen: Erstmalig und vielleicht...

Weiterlesen...
Lena Eilers sammelt Rennerfahrungen im ADAC -Junior Cup.
Lena Eilers sammelt Rennerfahrungen im ADAC -Junior Cup.

Strammes IDM-Programm mit Grand Prix am Sachsenring Wiesmoor: Nahezu im Zeitraffertempo...

Weiterlesen...
Rennbericht 1. Lauf Lausitzring

Lena Eilers startete am Lausitzring Klettwitz/Wiesmoor: Vollauf zufrieden kehrte das neuformierte...

Weiterlesen...
Training in Spanien erfolgversprechend

Rennteam Eilers nach Neubeginn Training in Spanien erfolgversprechend Cartagena/Wiesmoor: Nach...

Weiterlesen...

Lena Eilers erlebt "Extreme des Motorsports"

München/ Wiesmoor: Bereits im ersten Jahr ihrer aktiven Teilnahme in der Welt des Motorsports erlebte die 18-jährige Wiesmoorerin Lena Eilers die absoluten "Extrema" dieser atemberaubenden Sportart.
Geliebt und bejubelt beim mit 240.000 Zuschauern absolut ausverkauften Moto-GP-Lauf auf dem Sachsenring, folgte der schwerste Augenblick beim Deutschen Meisterschaftslauf des, für die Nachwuchsförderung so wichtigen ADAC-Junior-Cup powered by KTM: Der tödliche Startunfall des gerade 15-jährigen Jonas Hähle, eines der großen Hoffnungen im Deutschen Motorradrennsport. Diese beiden Ereignisse werden insbesondere für die breite Motor Sport Welt noch lange in Erinnerung bleiben .
Eigentlich begann alles in der Wiege, denn die heute 18-jährige Lena Eilers wurde " sozusagen " auf der Rennstrecke geboren, denn Vater Dieter hatte sich zusammen mit Mutter Silvia Eilers bei der Geburt der ersten Tochter Janna sofort für das gemeinsame, also dem Gespannfahren verschrieben. Nach dem Motto "zusammen oder gar nicht" hatte er das erste straßenzugelassene Motorradgespann, einer BMW R 100 RS selbst zusammengeschraubt. Viele 1000 km legten die drei zusammen zurück, bis Tochter Lena 1997 das Licht der Welt erblickte.

Während Janna, den Superbike Piloten Dominik Vincon kennen und lieben lernte, hielt Lena fleißig die Sonnenschirme der gleichaltrigen Motorrad -Rennfahrer während der Start- Prozedur des ADAC Junior Cups-nicht ohne Auswirkung: dem Wunsch, selber an den Rennen teilzunehmen, wurde in der Familie diskutiert und stattgegeben und in die Tat umgesetzt. Eingeschrieben im Cup startete man mit der günstig erworbenen gebrauchten KTM RC 390 Anfang des Jahres im spanischen Cartagena, wo die 18-jährige an insgesamt fünf Tagen das erste Mal ihres jungen Lebens auf der 180 km/h schnellen Rennmaschine Platz nahm. Ohne große Blessuren und ohne Schäden am Motorrad, abgesehen von kleineren Bekanntschaften mit dem Kiesbett, kam man im Team Eilers zu der Erkenntnis, dass durchaus förderungswürdiges Talent bei der Jüngsten der Familie vorlag. Mit der Einschreibung zu Beginn 2015 folgte das zur Pflicht auferlegte Einführungstraining aller Cup -Fahrer im April im 1600km entfernten italienischen Maggione.

Unter Anleitung erfahrener Rennfahrer, zum Beispiel Luca Grünwald und Dario Giuseppetti drehten die 26 Neulinge eifrig ihre Runden und lernten in den theoretischen Unterrichtsstunden viel über Flaggenkunde und Ideallinie. Mit diesem erlernten Wissen starteten somit alle, mittlerweile als eingeschworene Gemeinschaft in die ADAC Junior Cup Saison 2016 powered by KTM. So tastete sich die 18-jährige Wiesmoorerin während der ersten Rennen immer näher an die Konkurrenten heran, wobei anfänglich die Starts wohl größere Probleme darstellen sollten. Dieses Problem konnte man durch circa 100 Teststarts auf einem ostfriesischen Flugplatz beseitigen, und von nun an ging die berühmte Post von Anfang an besser ab. Der erste Teil der Saison verlief für alle Beteiligten erfolgreich, ob an der Spitze oder am Ende des Feldes, egal ob Lausitzring, Nürburgring, Hungaroring, der mit 1600 km für viele die weiteste Reise darstellte, es war bis dahin eine gelungene Saison .

Dem absoluten Highlight, der Teilnahme des Junior Cups an der Motor GP Veranstaltung, mit Stars wie Valentino Rossi, Marc Marquez und dem deutschen Stefan Bradl folgte dann in Oschersleben der absolute Tiefpunkt des Motorsports, der tödliche Unfall des 15-jährigen deutschen Nachwuchsfahrers Jonas Hähle, direkt vor den Augen der jungen Wiesmoorerin . Mit großer Anteilnahme gingen die jungen Motorsportler nahezu vollständig mit fast 500 Freunden den letzten Gang gemeinsam im von Chemnitz nur 3 km entfernten Ort Ursprung. Mitte September starteten die 25 jungen Motorsportler zu ihrem letzten Lauf zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft 2015 in Hockenheim mit einem speziell angefertigten Flyer für ihren verlorenen Freund Jonas und lieferten sich in den 15 Rennrunden harte aber faire Positionskämpfe, bei denen sich Lena Eilers noch in der letzten Runde am Schweizer Julian Reichen vorbei bremsen und am Ende der Saison den Abstand auf die Spitze des Feldes erheblich reduzieren konnte.
Wer sich mit der ehrgeizigen Ostfriesin etwas näher über ihre erste Saison im Motorradsport unterhalten möchte, hat am Sonntag im Rahmen der Ausstellung des Möbelhauses Buss in Wiesmoor die Gelegenheit dazu.
Zudem gibt das Rennteam Auskunft mit ihrem Tourbus für weitere Veranstaltungen in der nahen Zukunft.